Viele Gegenstände, die uns im Alltag begegnen, sind nicht oft in Gebrauch. Sie werden verräumt, versteckt und nehmen Platz weg. Das Stiellicht vereint das Notwendige mit Wohnlichkeit und macht einen Gebrauchsgegenstand zum Stielobjekt.

Die­ses Pro­jekt ist in Zusam­men­ar­beit mit Hans Pen­ner ent­stan­den und war im Rah­men der Desi­gn­aus­stel­lung »DING/DONG – Ein Ding mit zwei Funk­tio­nen«  vom 13. April bis 13. Juni 2015 in der Sparda-Bank Müns­ter ausgestellt.